Wer ist das?

Digitale Gastgeber sind  Menschen mit einem Internetanschluss; sie geben von dessen Leistung einen Teil  an Andere ab – frank und frei -.  Wie auch Gastgeber im üblichen Sinn sind sie grundsätzlich großzügige Menschen, die nicht fragen ‚was bringt mir das ein?‘,  sondern sich freuen, wenn sie Gäste haben. Auf Freifunk bezogen:  eine tolle Idee zur gemeinnützigen Wirklichkeit gedeihen zu lassen.  Dem entsprechend wird von dem Digitalen Gast – obwohl anonym –  der übliche Anstand eines eingeladenen Gastes erwartet.  Ziel ist,  Digitale Gastgeber zu einem engmaschigen und barrierefreien Netz zu verbinden, sodass sich Digitale Gäste willkommen fühlen.

Die Basistechnologie dafür ist FREIFUNK, der eine Aufsammlung der abgegebenen Leistung zugunsten eines allgemein nutzbaren WLAN-Netzes  ermöglicht. Dieses Netz leistet um so mehr,  je besser der Funkkontakt der Freifunk-Router untereinander ist. Das gelingt, wenn die Router rund um die Uhr arbeiten und so hoch und dicht beieinander stehen, dass sie sich gegenseitig ’sehen‘ ; nur dann sind sie verlässliche Knoten des Netzes.

Stadtmarketing in Jülich bedeutet, dass kommunale und kommerzielle Interessen aufeinander abgestimmt sind. Deshalb unterstützt Stadtmarketing Jülich e.V. den Aufbau dieses Netzes mit einmalig 3000€.

Geschäftsleute in der Innenstadt werden als Digitale Gastgeber nach folgenden  Regeln gefördert:

formular_digitaler_gastgeber